06. Mrz 2022

Energievoll in den Tag starten mit dieser Morgenroutine

Im heutigen Video erhältst du Inspiration, wie eine gesunde Morgenroutine aussehen kann, die deinem wundervollen Körper beim Entgiften hilft, wach macht und gute Energie für den neuen Tag schenkt.

Was bewirkt eine Morgenroutine?

Der Vorteil einer regelmäßig angewandten Morgenroutine ist, dass dein Geist und dein Körper in aller Ruhe, fokussiert und mit einem Gefühl der Sicherheit in den Tag starten können. Das beruhigt dein Nervensystem, lässt deine Hormone in der Balance bleiben und fördert nachhaltig deine Gesundheit, dein Selbstbewusstsein, dein Selbstwertgefühl, deinen Fokus sowie deinen Erfolg. Zudem startest du mit einer Morgenroutine einfach besser und vor allem glücklicher in den Tag. Warum? Ganz einfach deshalb, weil du bereits als Erstes etwas Gutes für dich getan hast, sich das einfach toll anfühlt und weil dich dein Körper dafür mit Glückshormonen belohnt.

 

Energievoll in den Tag starten mit dieser Morgenroutine

Wie lange dauert eine Morgenroutine?

Das ist ganz individuell. Das kann z.B. von 5 Minuten bis zu einer Stunde oder länger dauern. Eben ganz so, wie es für dich am besten passt. Es soll Freude machen und dir etwas bringen, nicht umgekehrt. Also probiere dich aus, ob und in welcher Form dir eine Morgenroutine weiterhelfen kann, um mit mehr Leichtigkeit, Freude und Energie in den Tag zu starten.

Warum ist eine Morgenroutine so wichtig?

Was denkst du? Ist es förderlich für dein Wohlbefinden, wenn du als erstes nach dem Aufstehen gleich zu deinem Smartphone greifst und die News, Mails, Social Media und Nachrichten checkst? Dabei passiert folgendes: du ziehst deinen Fokus aus dir heraus und verlässt die Verbindung mit deiner Mitte/deinem Sein. Du setzt dich als erstes in einen Zustand des Vergleichens, lässt deine Gedanken sich bereits schon total verzetteln, hüpftst womöglich schon zu den To Do’s des Tages und füllst deinen Geist mit lauter Informationen, die er frühmorgens als überhaupt nicht wichtig empfindet und auch noch sortieren muss. Dein ganzes System fällt sofort in den «Überlebensmodus» und schüttet Stresshormone aus, weil es dich beschützen will vor der Welt und den Gefahren. Auch wenn du dich in Sicherheit befindest, lösen all diese Tätigkeiten das Gegenteil aus. Das Ego springt an und bereitet so die Bühne für angstbasierte Gefühle.

 

Illustration mit farbigen Flächen und dem Text Stresshormone oder Glückshormone – du entscheidest jeden Tag neu

Stresshormone oder Glückshormome?

Eine Morgenroutine ist deshalb wichtig, weil sie dir und deinem ganzen Sein dabei hilft, entspannt und in Ruhe in den Tag zu starten, deinen Fokus auszurichten und deinem Körper zu signalisieren, dass alles in Ordnung ist. Auch wenn du Sport treibst und dein Puls dabei hoch geht, ist dies für den Körper «gesunder Stress», weil einerseits die körperliche Entgiftung angeregt wird, die Durchblutung gefördert wird und Glückshormone ausgeschüttet werden. Eine achtsame Morgenroutine ebnet den Weg für das Herz, die Liebe und somit eine Lebensweise basierend auf Dankbarkeit, Leichtigkeit und Wertschätzung.

Was machen erfolgreiche Menschen am Morgen?

Alle erfolgreichen Menschen, die ich bis jetzt kennen lernen durfte, haben ihre ganz eigene Morgenroutine. Während dieser sammeln sie sich, richten sich positiv aus und programmieren sich auf Erfolg, Liebe, Gesundheit und Dankbarkeit. Das hilft dem Gehirn stets nach Lösungen zu suchen, sich zu verändern, zu wachsen und dabei gesund, positiv und kreativ zu bleiben. Denn nichts in der Natur ist auf Stillstand ausgerichtet, wir sind geschaffen, um uns stets zu wandeln und weiterzuentwickeln.

Welche Morgenroutine passt zu mir?

Versuche dich ganz neugierig in verschiedenen Morgenroutinen aus, bis du findest, was zu dir und deinem Tagesablauf passt und sich stimmig für dich anfühlt. Ich persönlich habe verschiedene Routinen, je nach Zyklusphase. Da wir Frauen ja jeden Tag eine individuelle Hormonzusammenstellung erleben und wöchentlich in eine andere Hormon- und Zyklusphase gelangen, passe ich auch meine Morgenroutine entsprechend etwas an.

Mal ist es – nebst den kleinen Routinen wie kalt duschen, Trockenbürsten, Ingwer-Zitronen-Tee etc. – eine energievolle Krafttrainingseinheit mit Affirmationen, mal Yoga und eine Meditation oder ein Buch lesen und journalen, etc. Du wirst es mit der Zeit spüren, was dir wann und in welcher Form guttut. Und vor allem – das ist das wichtigste – was dir so richtig Freude bereitet.

Wie ist es für dich selber? Macht es für dich einen Unterschied, wenn du mit einer Morgenroutine in den Tag startest oder ohne? Teile deine Erkenntnisse gerne mit mir, ich freue mich darauf.

Und dann gibt es ja auch noch die Abendroutine, die dabei hilft besser und tiefer zu schlafen… Doch dazu wird es später hier auf dem Blog einen Beitrag geben. Stay tuned…

Nun wünsche ich dir einen energievollen Start in den Tag und ganz viel Spaß.

In Liebe & Dankbarkeit,
Melanie

Foto mit junger Frau die lächelnd eine vorbei fliegende Taube ansieht und an einen Baumstamm gelehnt ist.

Stress und Druck loslassen

Wenn du wieder in deine Balance finden willst, dann hüpfe jetzt rüber ins einzigartige Finde Frieden Coaching. Darin widmen wir uns deinen störenden Themen, damit du wieder in die Harmonie und Frieden zurückfinden kannst.

Ich freue mich auf dich.

Mehr Infos zum Finde Frieden

Foto mit junger Frau die lächelnd eine vorbei fliegende Taube ansieht und an einen Baumstamm gelehnt ist.